Vortrag am 13. Februar

Am Mittwoch 13. Februar 2019 referieren Horst Noll, Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin und Interdisziplinäre Intensivmedizin am St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben und Dr. Thomas Jäger, Chefarzt der Klinik, im Rahmen des Diabetestages 2019 am St. Elisabeth-Krankenhaus zum Thema „Diabetes mellitus – Neues 2019 – Was ein Diabetiker alles beachten muss“. Die Veranstaltung findet in der Cafeteria des St. Elisabeth-Krankenhauses Rodalben, Kirchbergstraße 14, statt. Beginn ist um 18.00 Uhr.

18.06.2018

In Deutschland leben derzeit mehr als 6 Millionen Diabetiker, von denen etwa jeder fünfte noch nicht von seiner Erkrankung weiß. Die hohe Dunkelziffer nicht entdeckter und daher nicht behandelter Diabetiker kommt zustande, weil der Diabetes zu Beginn der Erkrankung über Jahre ohne erkennbare Krankheitszeichen verlaufen kann. Der Diabetes mellitus ist somit eine echte Volkskrankheit. Betroffen sind vor allem Menschen in höherem Lebensalter, jedoch auch immer mehr jüngere Menschen. Die klassischen Diabetesformen sind Typ 1 (hier produziert der Körper nicht genügend Insulin), Typ 2 (hier sprechen die Körperzellen nicht oder nicht genügend auf das Insulin an) und Schwangerschaftsdiabetes wobei etwa 90 Prozent der Diabetiker an Typ 2 Diabetes leiden. 

Typische Erstsymptome des Diabetes mellitus sind Gewichtsabnahme, starker Durst, Hautinfektionen und ein spürbarer Leistungsknick. 

Neben einer möglichen erblichen Veranlagung ist unsere durch Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung gekennzeichnete, „moderne“ Lebensweise mitverantwortlich für die Entstehung des Diabetes. Regelmäßige Bewegung, gesunde Kost und spezielle Medikamente sowie auch Insulingaben helfen, den Blutzucker zu regulieren.

Die beiden Ärzte werden Erläuterungen zur Entstehung einer Diabetes-Erkrankung und den verschiedenen Therapiemöglichkeiten, sowie die Darstellung der zahlreichen Begleit- und Folgeerkrankungen geben. Außerdem werden sie ausführlich auf die Behandlung der Erkrankung am St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben eingehen. Hier werden Patienten mit Diabetes mellitus und allen Folge- und Begleiterkrankungen von Herrn Oberarzt Noll und seinem Diabetes-Team nach modernen medizinischen Gesichtspunkten behandelt und betreut. Dies gilt für akute Krankheitszustände wie Unterzuckerung oder dem diabetischen Koma ebenso wie für die Blutzuckerneueinstellung oder die Behandlung von Folgekrankheiten. Spätfolgen wie diabetische Nierenschäden, akutes oder chronisches Nierenversagen, diabetische Nervenschäden sowie diabetische Gefäßfolgen wie Schlaganfall, Retinopathie und Herzinfarkt werden mittels moderner Apparatediagnostik gezielt abgeklärt und kompetent behandelt. 

Ein wichtiger Schwerpunkt sind diabetesbedingte Durchblutungsstörungen der Beine beim sogenannten diabetischen Fußsyndrom, welches in Kooperation mit Angiologen, Podologen und den Kollegen der Chirurgie im interdisziplinären Team spezialisiert behandelt wird.

Wie immer, gibt es nach dem Vortrag ausführliche Gelegenheit zum Austausch mit den Referenten Herrn Oberarzt Horst Noll, dem Diabetesteam und Chefarzt Dr. Jäger.

St. Elisabeth-Krankenhaus

Kirchbergstraße 14
66976 Rodalben
Telefon:06331 251-0
Telefax:06331 177-96
Internet: www.krankenhaus-rodalben.de www.krankenhaus-rodalben.de