Weihnachtsfeier der Krankenhausmitarbeiter

Am 19.12. fand die diesjährige Weihnachtsfeier der Mitarbeiter des St.-Elisabeth-Krankenhauses statt.

Wurden geehrt: langjährige Mitarbeiterinnen zum 25-jährigen Dienstjubiläum und drei im Jahr 2017 ausscheidende Mitarbeiterinnen.

21.12.2017

In diesem Jahr war vieles neu bei der Weihnachtsfeier der Mitarbeiter des St. Elisabeth-Krankenhauses. Schon vor dem offiziellen Programm traf man sich auf dem für die Mitarbeiter und ihre Angehörigen eingerichteten gemütlichen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Hier war mit Glühwein, Punsch, Mallersdorfer Bier mit Spießbraten, Currywurst, Crêpes und weiteren Leckereien für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. An zwei Ständen verkauften Mitarbeiter des St. Elisabeth-Krankenhauses und des Krankenhauses Hetzelstift Neustadt Selbstgebasteltes. Die in Nigeria geborene, Zweibrücker Sängerin Efe May sorgte mit ihrem Gesang für eine stimmungsvolle Untermalung.  

Ihr Gesang umrahmte auch die Feier, die in der Krankenhauskapelle stattfand. Nach der einleitenden Betrachtung von Pfarrer Franz Ramstetter, hielt der kaufmännische Direktor Rainer Kropp die Ansprache. Grundiert wurde seine Rede von dem Appell zu "Füreinander, Miteinander und Gemeinschaft". Er hob den Glauben und den Optimismus der Mallersdorfer Schwestern hervor, die das Haus im November endgültig verlassen haben. Durch sie sei das Haus zu dem geworden, was es heute sei, ein "christliches, familiäres und auch modernes Krankenhaus".

Trotz sich verschärfender widriger Bedingungen im Umfeld, werde für das Haus ein ausgeglichenes Ergebnis für das Jahr 2017 erwartet. Das Ziel eines deutlich positiven Geschäftsergebnisses werde zwar – trotz steigender Patientenzahlen – verfehlt, aber das Ergebnis sei in 2017 ohne Lohn- und Gehaltsverzicht erreicht worden.

Das Jahr 2018 werde ein entscheidendes Jahr für das St. Elisabeth Krankenhaus werden. Teilneubau, Sanierung und deren Finanzierung sollten in dem kommenden Jahr unter Dach und Fach gebracht werden.

An personellen Veränderungen hob Herr Kropp hervor, dass noch im vergangenen Jahr der Chefarzt der Klinik für Operative Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Roland Kiewel, zum stellvertretenden ärztlichen Direktor ernannt wurde und dass ab dem 1. Januar 2018 Frau Sabine Saal die Position der Vertreterin des Stiftungsvorstandes und Geschäftsführers Michael Osypka antreten werde. 

Zum Schluss seiner Rede bedankte sich Herr Kropp bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und wünschte ihnen, ihren Angehörigen und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Herr Geschäftsführer Michael Osypka stellte anschließend kurz Frau Sabine Saal vor, die ab dem 1. Januar 2018 als seine Stellvertreterin in Rodalben eingesetzt wird. Frau Saal ist bislang im Controlling der Marienhaus Gruppe tätig und leitete zuletzt das Marienkrankenhaus in Flörsheim als kaufmännische Direktorin.

Danach richtete der ärztliche Direktor Chefarzt Dr. Steffen Nirmaier das Wort an die Mitarbeiter des Krankenhauses und rief dazu auf, auch in den kommenden Jahren, die besonderen Stärken des Hauses im Auge zu behalten: Freundlichkeit und Nähe im Umgang mit den Patienten und den Kollegen, die Zeit, die man sich nimmt für ein Gespräch und ein Lächeln, das geschenkt wird. Nach dem ausdrücklichen Dank an die Mitarbeiter, für das im Jahr 2017 geleistete, wünschte auch Dr. Nirmaier allen gesegnete Weihnachten.

Im Anschluss an die Ansprache des ärztlichen Direktors wurde Dr. med. Rudolf Abel als langjähriges Mitglied des Stiftungsrates durch den stellvertretenden Vorsitzenden Dietrich Liebhaber verabschiedet. Dr. Abel betonte in seinen Abschiedsworten, dass er, nachdem er einen großen Teil seines Lebens eng mit dem Krankenhaus verbunden war, dies auch weiterhin bleiben werde.

Der nun folgende Teil, der Feier, war wieder traditionell, wie in den vergangenen Jahren, die Verabschiedung der ausscheidenden und die Ehrung der langjährigen Mitarbeiter. Verabschiedet wurden in diesem Jahr Rosalinde Buhlinger, Heidi Göller und Rita Stutz. Ihr 25jähriges Dienstjubiläum begingen im Jahr 2017 Sonja Ehrhart, Monika Klein, Manuela Lacroix-Emlich, Daniela Michel, Christiane Schellenbaum und Michaela Tretter.

Nach Beendigung des Programms traf man sich noch einmal auf dem Krankenhaus Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Beisammensein. Später am Abend sorgte hier Klaus Schäfer und seine Neffe als Begleiter am Keyboard mit weihnachtlichen Trompetenklängen für einen festlich, besinnlichen Ausklang. Weitere Bilder von der Weihnachtsfeier finden Sie hier.

St. Elisabeth-Krankenhaus

Kirchbergstraße 14
66976 Rodalben
Telefon:06331 251-0
Telefax:06331 177-96
Internet: http://www.krankenhaus-rodalben.dehttp://www.krankenhaus-rodalben.de