Chirurgische Praxis Lojer ist ans St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben gezogen

Die optimale Versorgung der Patienten mit allen ambulanten und stationären Möglichkeiten ist das Ziel der vertieften Zusammenarbeit von Arztpraxis und Krankenhaus

Hat sich bereits eingelebt in den neuen Praxisräumen: das Team der MVZ Praxis am St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben von links nach rechts Heidi Kiewel, Dr. Michael Lojer, Luise Bedner, Ines Bohl, Karin Kreher, Bassam Qasem, Dr. Steffen Nirmaier

18.10.2017

Zum Jahresanfang 2016 haben Frau Dr. Sabine und Herr Michael Lojer ihre Praxis an die Marienhaus MVZ GmbH übergeben und diese in Pirmasens am Rheinberger betrieben.
 
Im März 2017 hat Frau Dr. Sabine Lojer ihre Tätigkeit beendet und sich einer neuen Aufgabe gestellt.

Nun ist die Praxis zum 1.4. 2017 von ihrem bisherigen Standort in Pirmasens direkt an das St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben verlegt worden. Die Chirurgische Praxis wird weiterhin von Herrn Lojer geleitet. Auch das übrige Personal ist weiterhin in der Praxis tätig. Unterstützt wird Herr Lojer durch den Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am St. Elisabeth-Krankenhaus, Dr. Steffen Nirmaier sowie den leitenden Oberarzt der Klinik für Operative Orthopädie und Unfallchirurgie Bassam Qasem mit Spezial-Sprechstunden. Dr. Nirmaier wird dabei montags mit einem Schwerpunkt im Bereich der Proktologie tätig sein. Die Proktologie befasst sich mit Erkrankungen des Enddarms oder des Analkanals. Für Patienten mit proktologischen Leiden ist die Facharztsuche in der Region nicht immer ganz einfach. Sie können sich jetzt auch an das Medizinische-Versorgungs-Zentrum im St. Elisabeth-Krankenhaus wenden. Bassam Qasem deckt in seinen Spezial-Sprechstunden donnerstags insbesondere den Bereich der Endoprothetik ab. Das betrifft zum Beispiel Patienten mit Beschwerden im Knie- oder Hüftgelenk, für die ein künstliches Gelenk als Therapie in Frage kommt. Ferner widmet sich Herr Qasem Patienten, die unfallchirurgisch behandelt werden müssen. Also zum Beispiel, Knochenbrüchen oder Verletzungen des Bewegungsapparates mit Skelett, Muskulatur, Bändern und Sehnen.

Die MVZ-Praxis am Rodalber Krankenhaus bietet ein breites Spektrum chirurgischer Leistungen an. Dazu gehören die Visceralchirurgie (Chirurgie der Hals-, Brust- und Bauchorgane) die Hernienchirurgie (Bauchwand- und Leistenbrüche), Proktologie (Chirurgie des Enddarms und des Analkanals), das breite Gebiet der Fußchirurgie (inklusive der Korrektur von Zehenfehlstellungen).
Die Praxis befindet sich im Erdgeschoss des St. Elisabeth Krankenhauses Rodalben. Sie ist Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Michael Lojer) Donnerstag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr (Oberarzt Bassam Qasem) sowie Montag von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Chefarzt Dr. Steffen Nirmaier) geöffnet.

Herr Lojer ist erfreut, über die freundliche und unkomplizierte Aufnahme seiner Praxis und des Teams in den Räumen des Krankenhauses.  "Wir sind in den neuen Räumen sehr entgegenkommend aufgenommen worden. Der Neustart war wirklich unkompliziert. Die Arbeit und insbesondere auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Krankenhaus lief von Anfang an reibungslos", meint der Arzt.
Ziel der nun durch die räumliche Nähe nochmals vertieften Zusammenarbeit ist sowohl auf Seiten des Praxisteams als auch auf der Seite des Krankenhauses, dem Patienten alle ambulanten und stationären Möglichkeiten zur Optimalversorgung zur Verfügung zu stellen.

St. Elisabeth-Krankenhaus

Kirchbergstraße 14
66976 Rodalben
Telefon:06331 251-0
Telefax:06331 177-96
Internet: http://www.krankenhaus-rodalben.dehttp://www.krankenhaus-rodalben.de