Radiologie

Standort: St. Elisabeth-Krankenhaus

Wir durchleuchten Ihren Körper – damit kein Leiden unentdeckt bleibt

Bei der Radiologie handelt es sich nicht nur um konventionelles Röntgen, sondern um verschiedene, bildgebende Verfahren. Das Gebiet umfasst die Anwendung von elektromagnetischen Strahlen und mechanischen Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken. Durch radiologische Verfahren können Krankheiten und Verletzungen früh und genau erkannt werden, ohne dass unangenehme Eingriffe nötig sind.

Die Radiologie spielt interdisziplinär eine große Rolle, insbesondere um genaue Diagnosen stellen zu können und dementsprechend die Behandlung zu gestalten.

Zu unseren Untersuchungen gehören

  • Konventionelles Röntgen
  • Computertomographie (CT)
  • Positronen-Emissions-Tomographie
  • Angiographie (Gefäße)
  • Arteriographie (Arterien)
  • Phlebografie/ Venografie (Venen)
  • intravenöse Urographie (harnableitendes System)
  • retrograde Pyleographie (Nierenbecken)
  • Durchleuchtung
  • Kontrastmittel-Breischluckuntersuchung zur Untersuchung des Ösophagus
  • Kontrastmittel-Mahlzeit zur Verfolgung von Magen-Darm-Passage
  • Dünndarm-Kontrastmitteluntersuchung
  • Dickdarm-Kontrastmitteleinlauf
  • Kontrastuntersuchung Speiseröhre, Magen, Darm, Gallenwege
  • Barium-Kontrastmittel

Radiologie

St. Elisabeth-Krankenhaus

Kirchbergstraße 14
66976 Rodalben
Telefon:06331 251-0
Telefax:06331 177-96
Internet: http://www.krankenhaus-rodalben.dehttp://www.krankenhaus-rodalben.de